Deutsche Meisterschaften der Junioren in Kirrlach (FR und Juniorinnen) und Plauen (GR)

Plauen – Ab Freitag gibt die Creme de la Creme des Ringkampfsportes aus dem Juniorenbereich den Startschuss in die diesjährige Serie der Deutschen Meisterschaften.
Während im nordbadischen Kirrlach die Freistilringer, sowie die Juniorinnen zum Kampf um die Deutschen Meistertitel antreten, wird die Vogtlandmetropole Plauen erneut zum Mekka für die Griechisch-Römisch-Spezialisten.

109 Ringer haben ihre Meldung für die Kämpfe im griechisch-römischen Stil abgegeben, 103 Freistilringer, sowie 36 Juniorinnen treten in Kirrlach zum Kampf um Titel und Medaillen an, aber auch um sich vor den Augen der Bundestrainer für internationale Aufgaben anzubieten.

Einen ersten Schritt auf die internationale Bühne machte im Vorjahr Anne Nürnberger (KSV Motor Jena), die ihren Anspruch auf einen Platz im DRB-Auswahlteam 2019 untermauern möchte. Eine vordere Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften in Kirrlach wäre eine wichtige Grundlage für das Vorhaben, weiter international zu ringen. Als zweite Starterin für den Landesverband Thüringen tritt in Kirrlach Jill Niemandt vom KSC Apolda an.

Bei den Junioren sind es Hassan Ismail (61 kg) und Otto Madejczyk (70 kg), die am Freitag für den KSC Motor Jena in Kirrlach über die Waage gehen und am Samstag die Vorrunden auskämpfen, dazu kommt Joel Wrensch (65 kg), der die Farben des RSV Rotation Greiz in Nordbaden vertritt.

Bei den Titelkämpfen im griechisch-römischen Stil, die in Plauen ausgetragen werden, ist kein Ringer des Landesverbandes Thüringen vertreten.

Am Freitag werden die Athleten gewogen und die Auslosung vollzogen, Samstag finden die Qualifikations- und Vorrundenkämpfe- bis hin zu den Halbfinals statt, am Sonntagmorgen geht es in Kirrlach und Plauen um die Medaillenvergabe. Gerungen wird bei den Junioren nach internationalem Regelwerk, also im KO-System.

GER Nuernberger BUL 02

Die Ringerin vom KSC Motor Jena, Anne Nürnberger tritt am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen im nordbadischen Kirrlach auf die Matte. Mit einer guten Leistung will sie sich vor den Augen des Bundestrainers Patrick Loes erneut für einen Platz in der DRB-Auswahl empfehlen.

Text & Foto: J. Richter