Freiburg – Der Ringernachwuchs kämpft sich weiter an die Spitze heran, dass wurde bei den Deutschen Meisterschaften der Männer (Freistil) und Frauen in Freiburg deutlich. Zwar erkämpfte Marcel Ewald (57 kg/SV Weingarten) im Finale gegen seinen Bruder Christoph (KSV Schriesheim) den insgesamt 5. Titel, doch rückten auch im leichtesten Limit junge Ringer wie Roman Walter (ASV Hof), oder Vladislav Wagner (WKG Untere Nahe / 5. Platz bei den Jugend-Europameisterschaften vor einer Woche in Samokov) mit 5. Rängen nach. Für Andrij Shyyka (74 kg/KSV Köllerbach) war es gar der 6. Titel, während der Olympiateilnehmer von 2012 Nick Matuhin (125 kg/1. Luckenwalder SC) gegen Robin Ferdinand (ASV Boden) seinen 4. Titel in trockene Tücher brachte.

Am 10.Mai 2014 haben sich 4 Mannschaften im Bürgerhaus in Emleben zu den Thüringer Mannschaftsmeisterschaft der Grundschüler eingefunden. Durch den SV Frisch Auf Emleben, Abteilung Ringen, wurde der Wettkampf auf den zwei Ringermatten gut organisiert und konnte dank der Ehrenantlichen Helfer ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden. Auch das leibliche Wohl war durch den  Verpflegungsstand ausgezeichnet abgesichert.

Länderkampf am 17.04.14 im Sportforum

 Trotz des Rückzuges des KSC Motor Jena aus der 2. Bundesliga, bekommen alle Fans der ältesten olympischen Sportart kurz vor dem Osterfest noch einen sportlichen Leckerbissen ins Osternest gelegt.

Am 17.04.2014 um 19.30 Uhr tritt im Sportforum Wöllnitzer Straße eine Auswahl der besten Ringer Thüringens gegen eine Equipe von Weltklasseathleten aus Ungarn auf die Matte. Dieser Vergleich soll der Höhepunkt eines gemeinsamen fünftägigen Trainingslagers sein, welches der KSC Motor Jena gemeinsam mit dem Thüringer Ringerverband organisiert hat.

Am Gründonnerstag hatte der KSC Motor Jena die Ringkampffans zum Freundschaftskampf zwischen einer Thüringen-Auswahl und dem SC Csepel Budapest ins Jenaer Sportforum geladen. Knapp 150 ringkampfbegeisterte Zuschauer ließen sich von den anstehenden Feiertagen nicht abhalten und wurden für ihr Kommen mit feiner Ringkampfkost belohnt.

Am Ende eines gemeinsamen Trainingslagers einer mitteldeutschen und ungarischen Auswahl wurden bei den durchweg fairen Kämpfen noch einmal die Kräfte gemessen.

Kompletter Medaillensatz für Thüringen bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend in Demmin (MEV)

Demmin – Bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend, die am vergangenen Wochenende in Demmin (MEV) ausgetragen wurden, konnte Eyleen Sewina (60 kg/RSV Rotation Greiz) ihre Silbermedaille aus dem Vorjahr vergolden. Nach ihrem Finalsieg über Viviane Herda (KSV Witten) stand die Ringerin aus Greiz auf dem obersten Treppchen.